Junge Familien für Haag: “Perspektive Land-Wirtschaft”

Jeder Bauernhof in Haag am Hausruck ist ein Betrieb, der nicht nur Lebensmittel produziert, sondern auch den ihn bewirtschaftenden Menschen und Familien ein Zuhause bietet – über Generationen. Auch für Höfe, auf denen es entweder keine Kinder gibt oder deren Kinder die Landwirtschaft nicht übernehmen wollen gibt es die Möglichkeit, dass es weitergeht – und “nebenbei” engagierte Menschen nach Haag kommen: Mit Hilfe des Vereins “Perspektive Landwirtschaft”.

Der Verein Perspektive Landwirtschaft führt Menschen zusammen: solche die einen Hof und keine Nachfolger*in haben, mit solchen, die in die Landwirtschaft einsteigen möchten, aber keinen Hof (geerbt) haben. Er bietet Bäuerinnen und Bauern eine neue Perspektive für ihr Lebenswerk & ihren Hof und zukünftigen Landwirt*innen eine Perspektive für ihren Einstieg in die Landwirtschaft. Heißen tut das außerfamiliäre Hofübergabe – und bedeuten tut es: Es kommen engagierte, neue Menschen auf Bauernhöfe – und in den Ort in dem diese Höfe liegen.

Mit unserer Petition hat das insofern zu tun, als sie bei einer Annahme die Erhaltung landwirtschaftlicher Böden bewirken würde – und damit dazu beiträgt, dass in der Landwirtschaft engagierte Menschen weiterhin genug Böden für die Führung eines Landwirtschaftsbetriebs zur Verfügung haben.

Doch zurück zur Perspektive Landwirtschaft: Sie betreibt eine Online-Hofbörse, auf der zahlreiche Hof-Übergebende und Hof-Suchende ein Inserat geschaltet haben. Auf Aktuelles wird über erfolgreiche außerfamiläre Hofübergaben berichtet und es gibt dort auch Infos über rechtliche Fragen und Versicherungsfragen. Wer noch mehr wissen will, kann an einer der zahlreichen Veranstaltungen teilnehmen – oder einfach gleich direkt Kontakt mit dem motivierten Team für die Sicherung der Zukunft unserer Bauernhöfe aufnehmen.

Kurz: Es wird im Zusammenhang mit unserer Petition immer wieder thematisiert, dass es wichtig ist, Betriebe in Haag zu halten. Die Perspektive Landwirtschaft setzt – dort wo eine innerfamiliäre Übergabe eines Hofes nicht möglich ist – genau hier an: Sie erhält Landwirtschafts-Betriebe.

Autorin: Renate Zauner

Quelle und zum Weiterlesen:
Website der Perspektive Landwirtschaft

Aufrufe: 13